Kontakt

Ilka Seyfarth
Am Kurhaus 1
02796 Kurort Jonsdorf

Telefon: 035844 70880
Mobil: 0162 9150414

» E-Mail schreiben

Ostern 2016 - Saisoneröffnung im Sonnenlädchen

Ein guter Auftakt für die „Villa Sonnenseite"

Von Angelika Hoyer

Presse Villa Sonnenseite

Im kleinen Frühstücksraum der Villa Sonnenseite stellen sich Karina und Horst Schneider gerade auf den Abschied ein. Die Hessen hatten von Bekannten von der neuen Pension erfahren und wollten Inhaberin Ilka Seyfarth mit einigen Tagen Aufenthalt in Jonsdorf den Start als Pensionsbetreiberin erleichtern. „Alle Achtung vor der vielen Arbeit, die hier hineingesteckt worden ist“, sagt Karina Schneider. „Wir haben in einer gemütlichen Ferienwohnung gewohnt und werden gern mal wiederkommen“. Für Bekannte und Verwandte daheim haben Schneiders schon jede Menge Prospekte von Jonsdorf und Umgebung eingepackt. Eine Empfehlung zufriedener Gäste, das weiß auch die neue Hausbesitzerin, ist immer noch die beste Werbung.

Sie freut sich über die „Schützenhilfe“ ihrer ersten Gäste und den guten Auftakt des Hauses. Über Silvester sind die vier Doppelzimmer und die beiden freundlichen Ferienwohnungen der kleinen Pension schon wieder belegt. Erste Anfragen über das Internet gibt es sogar schon für die Winterferien. Erst im Spätsommer hatte die junge Oybinerin das kleine Gästehaus im Nachbarort erworben. Aus Altersgründen mochte die Vorbesitzerin nicht mehr selbst vermieten. Für Ilka Seyfarth und ihre Freunde begannen Monate auf einer Baustelle. Mit viel Liebe zum Detail, passenden Farben und Materialien und Kreativität gab sie den Zimmern und dem alten Haus eine ganz persönliche Note.

So dient ein quer an der Wand angebrachtes Bücherregal aus schwarzem Massivholz jetzt im Frühstücksraum als Anrichte. In der winzigen Rezeption hängen die Zimmerschlüssel an einem hergerichteten Apothekerschrank, kleine Souvenirs zum Mitnehmen sind ebenfalls in einem alten Schrank untergebracht.

Ilka Seyfarth verfügt schon über einige Jahre Erfahrung als gewerbliche Gastgeberin. Bis zum Herbst war sie Pächterin der Oybiner Pension Panorama. Zwischenzeitlich arbeitete sie für einige Monate in Österreich und hat sich angeschaut, wie man im Alpenland immer wieder neuen Gästewünschen entgegenzukommen sucht. In Oybin wird die junge Frau gemeinsam mit einer Mitarbeiterin auch weiterhin die private Zimmervermittlung für das gesamte Gebirge im Schmalspurbahnhof betreiben. Dieser Service hat sich inzwischen etabliert, zumal immer mehr Anfragen über das Internet kommen. Allerdings gibt sie ihr Mandat im Gemeinderat ab. Sie wird endgültig Jonsdorferin.

Quelle: sz-online/Sächsische Zeitung
Dienstag, 30. Dezember 2008